Aktuelle Meldungen im Überblick

    
20.05.2018 17:00 (Sonstiges)
Wussten Sie, dass: Muhme-Campus 
(MT) LÖSSNITZ: Dass der Lößnitzer Salzmarkt Jahr für Jahr Tausende in die Erzgebirgsstadt lockt, das hat sich herumgesprochen. Wussten Sie aber auch, dass Lößnitz mit dem Muhme-Campus seit sechs Jahren ein ganz besonderes Kleinod am Marktplatz hat?
Zum Kindertag am 1. Juni 2012 hatte die Stadt Lößnitz nach letztendlich zwölfjähriger Bauzeit den "Muhme-Campus" an die Lehrer, Kinder und Jugendlichen der Mittelschule Lößnitz übergeben. "Flaggschiff" im ist das überdachte Klassenzimmer im Freien. Das Areal bietet rund 300 Personen Platz und wird für Veranstaltungen verschiedenster Art genutzt. (Bildquelle: Bernd Pudwil)
 » M E D I A T H E K  |VideoWussten Sie, dass: Muhme-Campus  
20.05.2018 16:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges)
Mühlentag am Pfingstmontag 
(MT) ZWÖNITZ: Am Pfingstmontag (21.05.) lädt zum 25. Mal der Deutsche Mühlentag zum Besuch historischer Schauobjekte ein. Auch die Zwönitzer Museumsmühlen, das sind die "Knochenstampfe" in Dorfchemnitz und die "Papiermühle" in Niederzwönitz, stehen offen.
Auf Besucher wartet in beiden Museen ein abwechslungsreiches Programm. Geöffnet ist jeweils durchgehend von 10 bis 17 Uhr. Am Heimatmuseum Knochenstampfe lohnt sich sogar ein Besuch in den frühen Morgenstunden: Ab 8 Uhr gibt es dort das schon traditionelle "Hähnewettkrähen" mit Prämierung der Sieger. (Bildquelle: KJ-Archiv)
» L I N K S  zur Nachricht
siehe auch: Pochwerk öffnet am Mühlentag
20.05.2018 15:00 (Sonstiges)
Lagerstättensammlung am Pfingstmontag geöffnet 
(MT) HARTENSTEIN: Die Lagerstättensammlung der Wismut in Hartenstein ist am Pfingstmontag von 13 bis 16 Uhr für alle Interessierten geöffnet. Die Sammlung ist am verwahrten Schacht 371, dem Hauptschacht des Reviers Schlema-Alberoda, untergebracht und zeigt Teile des Archivfonds der Wismut GmbH. Es sind ca. 1.800 Mineral- und Gesteinsproben sowie zahlreiche aussagekräftige Illustrationen ausgestellt.
Erwachsene zahlen 3 Euro Eintritt, für Kinder ist der Eintritt frei.
20.05.2018 14:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges)
Konzert in Kirche Dorfchemnitz 
(MT) ZWÖNITZ: Die Kirchgemeinde Dorfchemnitz bei Zwönitz feiert 2018 ihr 125. Kirchweihjubiläum. Im Rahmen des Festjahres wird es eine Reihe von Veranstaltungen geben. Der Liedermacher und Pfarrer Clemens Bittlinger wird am 23. Mai um 20 Uhr in der Kirche Dorfchemnitz zu Gast sein. Der Titel des Konzertes "Atem-Klang der Seele" beschreibt die Gemeinsamkeit von Orgel, Saxophon und Stimme – sie erzeugen durch Luft, durch den Atem einen Klang und hauchen so dem jeweiligen "Instrument" seine Seele ein. (Bildquelle: Agentur)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: Clemens Bittlinger
20.05.2018 13:00 (Sport)
Auer Schulmannschaft in Berlin dabei 
(MT) AUE: Die Handball-Mannschaft des Clemens- Winkler- Gymnasiums Aue hat zum vierten Mal in Folge als Vertreter Sachsens am Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin teilgenommen.
Ziel war, eine Platzierung unter den Top 8 zu erreichen. In der Vorrunde stand die Auer Mannschaft den Teams aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Berlin gegenüber. In der Gruppe sprang ein zweiter Platz und der Einzug in die nächste Runde raus.
In der Zwischenrunde traten sie gegen die Sportschulen aus Potsdam und Magdeburg an. Hier landeten die Auer hinter Sachsen- Anhalt, Brandenburg und Hessen auf Platz 4 in der Zwischenrundengruppe. Im Platzierungsspiel traf man dann auf das Team aus Bayern. Mit voller Motivation wurde die gegnerische  Mannschaft durch eine wiederholt sehr starke Leistung vom Parkett gefegt. Mit Platz 7 in den Händen, der besten jemals erreichten Platzierung des Auer Clemens Winkler Gymnasiums beim Bundeswettbewerb, waren Trainer und Mannschaft einerseits sehr zufrieden, andererseits war man sich bewusst, dass man mit einer besseren Chancenverwertung gegen die Sportschulen auch durchaus um die Plätze 1- 4 hätte spielen können. (Bildquelle: Schule/Frank Hahnel)
20.05.2018 11:00 (Sonstiges)
"Rekordjagd auf zwei Rädern" 
(MT) AUGUSTUSBURG: Im Motorradmuseum Schloss Augustusburg ist bis 2. Dezember die Sonderausstellung "Rekordjagd auf zwei Rädern" zu sehen. Die einzigartige Sonderschau zeigt 15 historische Rekord- und Rennfahrzeuge aus sechs Jahrzehnten und erzählt die Geschichte des unbändigen Eifers um Geschwindigkeitsrekorde und Hochleistungstechnik.
Leitexponat ist das Motorrad BMW WR 750 Kompressor, der "schwarze Boxer" genannt. Damit katapultierte sich 1935 der Rennfahrer Ernst Henne auf einer Waldschneise entlang der Autobahn Frankfurt-Darmstadt mit erstmalig erreichten 254 km/h an die Weltspitze.
20.05.2018 10:00 (Sonstiges)
Vorschläge für ERZgeBÜRGER gefragt 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: 2018 wurde erstmals der Große Regionalpreis des Erzgebirgskreises – der ERZgeBÜRGER öffentlich ausgelobt. Noch bis zum 15. Juni kann dazu jedermann in schriftlicher Form Vorschläge an das Büro des Landrates einreichen: Landratsamt Erzgebirgskreis, Büro des Landrates, Stichwort: ERZgeBÜRGER, Paulus-Jenisius-Straße 24, 09456 Annaberg-Buchholz.
Der ERZgeBÜRGER wird in drei Kategorien und als Sonderpreis vergeben. Das sind: Engagement für das Gemeinwohl, Engagement für eine lebenswerte Heimat, Engagement für Kultur, Sport und Tourismus und der Sonderpreis "Jung und engagiert im ERZ".
Der Große Regionalpreis ist jeweils dotiert mit 2.000 Euro, der Sonderpreis mit 1.000 Euro. Der Preis soll fortan jährlich verliehen werden.
20.05.2018 09:00 (Sonstiges)
Sehmatal bekommt neuen Ehrenbürger 
(MT) SEHMATAL: Der Unternehmer Walter Mennekes wird Ehrenbürger der Gemeinde Sehmatal. Mennekes Engagement am Standort Neudorf begann 1991. Seit 1995 gehört MENNEKES Elektrotechnik Sachsen, ehemals Technoplast, vollständig zur MENNEKES‐Gruppe. In Sehmatal-Neudorf wurde unter anderem der europäische Standard für die Ladestecker für Elektroautos entwickelt.
Bisherige Ehrenbürger von Sehmatal sind Viola Bauer, Axel Beyreuther und Wilmar Schmiedel.
20.05.2018 08:00 (Sonstiges)
Schneeberger Mieter feiern groß 
(SvS) SCHNEEBERG: Die Kinder von der Kita Wirbelzwirbel reisen durch die Monate. Im Mai sind sie angekommen. Es grünt und blüht, es ist Zeit für das Straßenfest der Wohnungsbaugesellschaft Bergstadt Schneeberg. Das wird seit nun schon 15 Jahren gefeiert, diesmal am 12. Mai 2018. "Dieses Straßenfest ist auf jeden Fall auch ein Dankeschön. Aber insbesondere ist es für uns auch die Gelegenheit, mit unseren langjährigen Mietern ins Gespräch zu kommen, Anliegen auszutauschen und natürlich auch den Kontakt zu pflegen. Und wenn man überlegt, dass wir dieses Jahr eine Mieterin haben, die 65 Jahre in ein und derselben Wohnung wohnt, weiß man, welches hohe Gut wir besitzen, indem wir treue Kunden haben, die über viele Jahre schon unsere Mieter sind.", sagt Peter Stimpel, Geschäftsführer WBG Bergstadt Schneeberg mbH. Mieter, wie Ingeborg Lesche. Sie ist seit 65 Jahren schon glücklich in ein und derselben Wohnung. Das spricht für das Wohnungsunternehmen, das die Mieterin zum Straßenfest mit einer kleinen Ehrung überraschte. Ein Urgestein in Schneeberg, sogar hier geboren und im elterlichen Friseurbetrieb gelernt. Die Freude an ihrem Schneeberg sieht man ihr an. Das gilt auch für Ingeburg und Horst Bochmann. Sie wohnen seit über 60 Jahren hier in einer Wohnung der WBG Bergstadt Schneeberg. Heute sind sie einmal im Rampenlicht.
Und damit die Heimat, die dabei immer angesprochen wird, auch schön bleibt, wird den Mietern der Wohnungsbaugesellschaft Bergstadt Schneeberg angeboten, sich preiswert mit farbenfrohen Balkonpflanzen zu versorgen. Einpflanz- und Transportservice inklusive. Darüber freuen sich vor allem ältere Einwohner, die ohne Auto sind.
Für alle ist die Vielfalt der Angebote im Programm, aber auch an den Ständen, Höhepunkt eines jeden Jahres. Hier wird gezeigt: Mieter und Vermieter stehen in einem guten Verhältnis zueinander. Das lernen schon die Kinder, denn für sie haben die Mitarbeiter der Gesellschaft ebenfalls ein buntes Programm vorbereitet. Vom Schminken lassen bis hin zum Streichelzoo und zur Buggy-Strecke ist Kurzweil angesagt.
Es wird ohnehin nicht langweilig in der Stadt. Die Gesellschaft hat viel vor. Wie zu anderen Projekten schon immer wieder betont wird, sieht Geschäftsführer Peter Stimpel im Wohnungsunternehmen auch einen wichtigen Baustein, gewachsene Strukturen und Ortsbilder zu erhalten, sogar zu verbessern. Peter Stimpel: "Ein sehr großes Projekt ist, dass wir einen Standort als Investitionsstandort entwickeln werden, um dort barrierereduzierte Wohnungen anzubieten, neue Aufzugsanalgen zu bauen. Das soll im Rahmen der Quartiersentwicklung unserer Siedlungsgebiete geschehen. Aber es gibt auch innerstädtische Aufgaben, die wir zum einen zur Portfolio-Erweiterung, aber zum anderen aber auch zur Attraktivität unserer Bergstadt Schneeberg entwickeln wollen."
Es ist also noch eine Menge zu tun. Doch den schönsten Lohn hat die Wohnungsbaugesellschaft schon bekommen: Zufriedene Mieter und zufriedene Gäste des Straßenfestes.
20.05.2018 07:00 (Sport)
24.689 Sportabzeichen in Sachsen 
(MT) LEIPZIG: Wenn der Landessportbund Sachsen in der kommenden Woche in Leipzig die Sieger im Sportabzeichen-Wettbewerb auszeichnet, werden auch Vertreter der Grundschule Zschortau und der Oberschule Bergstadt Schneeberg dabei sein.
24.689 Sachsen schafften 2017 die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen, davon 20.418 Kinder und Jugendliche und 4.271 Erwachsene. Ein sehr gutes Ergebnis mit viel Potenzial für die Zukunft.
Seite 1 von 4194  1234...41924193»
Einträge pro Seite:  510204080