Aktuelle Meldungen im Überblick

    
16.08.2017 17:00 (Medien / Sonstiges)
erzTV KOMPAKT zeigt Ziegengasse 
(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT hat am Mittwoch das zu bieten: Ziegengasse: Schaulaufen in Steinbach; Rundgang: Dorfwettbewerb in Walthersdorf; Jagdstrecke: Bilanz im Erzgebirgskreis. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Zu sehen ist erzTV KOMPAKT am Mittwoch um 20 und 22 Uhr sowie am Donnerstag von 0 bis 6 Uhr stündlich und von 8 bis 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde.

Bild: Am Bahnhof Steinbach der Preßnitztalbahn gingen am Sonntag Ziegen auf Reisen. /Quelle: KJ/Michael Burkhardt)
 » M E D I A T H E K  |VideoerzTV KOMPAKT zeigt Ziegengasse  
16.08.2017 16:30 (Sonstiges)
FDP-Politiker in Kurklinik 
(KJ) THERMALBAD WIESENBAD: Von einem regelrechter Marathon, den der Generalsekretär der FDP Sachsen, Torsten Herbst, gemeinsam mit dem erzgebirgischen Bundestagskandidaten der Liberalen, Tino Günther, letzten Montag absolvierte, berichtet der Wochenspiegel Erzgebirge. Neben Terminen bei der Antennengemeinschaft Erznet AG und der Dental-Labor Jasper GmbH besuchten die beiden im Rahmen ihrer Sommertour u.a. auch die Physiotherapie Wohlgemuth und die Kurklinik in Thermalbad Wiesenbad. Hier wurden sie von Verwaltungsleiter Manuel Böttger empfangen, der ihnen im Gespräch Licht und Schattenseiten in der Gesundheitsbranche aus Sicht der Thermalbad Wiesenbad Gesellschaft für Kur und Rehabilitation mbH schilderte.
"Ich denke, dass Rehabilitation in der Politik nicht die Anerkennung bekommt, die ihr zusteht", so der Gesundheitsmanager. "Im Vergleich zu den Kliniken führen wir eher ein Schattendasein, trotz dass wir einen deutlichen Beitrag im Gesundheitsprozess leisten." Einig waren sich die Gesprächspartner, dass im Gesundheitsbereich in Deutschland einiges im Argen liegt. "Dies gilt es zu Gunsten der Patienten, aber auch der Rehabilitationseinrichtungen schnellstmöglich zu ändern", fasste Tino Günther zusammen.

Bild (v.l.n.r.): Tino Günther, Manuel Böttger und Torsten Herbst vor der Kurparkhalle in Thermalbad Wiesenbad. (Bildquelle: WEV/André Kaiser)
16.08.2017 16:00 (Sonstiges)
Tödlicher Arbeitsunfall 
(MT) ZWÖNITZ: Zu einem tragischen Arbeitsunfall kam es Mittwochmittag (26.08.) im Zwönitzer Ortsteil Hormersdorf. Bei Arbeiten auf einem Gerüst an der Fassade eines Doppelhauses auf der Jahnsbacher Straße erlitt ein 45-jahriger Arbeiter einen Stromschlag und verstarb noch an der Unfallstelle.
Durch die Landesdirektion Sachsen Abteilung Arbeitssicherheit und die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Chemnitz wurden die Ermittlungen zur Ursache des Arbeitsunfalls aufgenommen.
16.08.2017 15:30 (Sonstiges)
Haushaltsbefragung in Aue 
(MT) AUE: Die Stadt Aue nimmt aktuell als eine von acht Kleinstädten an einem bundesweiten Forschungsprojekt teil. Das Projekt trägt den Titel "Lage und Zukunft der Kleinstädte in zentralen Lagen" und wird vom Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, vom IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen complan Kommunalberatung durchgeführt.
Es werden etwa 1.000 per Zufallsstichprobe ausgewählte Haushalte in den nächsten Tagen Fragebögen für eine Haushaltsbefragung erhalten.
"Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Haushalte an der Befragung beteiligen und ihre Einschätzungen der Lebens- und Arbeitssituation mitteilen", bittet Bärbel Winkler-Kühlken vom IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH.
Anlass des Projekts sind die bislang geringen Kenntnisse über die besonderen stadtentwicklungspolitischen Herausforderungen von Kleinstädten. Bärbel Winkler-Kühlken sagt: "Mit dem Forschungsprojekt sollen bestehende Kenntnislücken geschlossen werden. Dazu werden unter anderem Haushaltsbefragungen in den ausgewählten Städten durchgeführt." So soll die Lebens- und Arbeitssituation der Bürgerinnen und Bürger, ihre Einschätzungen und Wünsche zum Leben und Arbeiten in der Stadt ermittelt werden." Gefragt wird daher unter anderem, seit wann die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Stadt wohnen und warum sie ggf. dorthin gezogen sind. Auch die Wege zur Arbeit, zu Ärzten und der Zusammenhalt in der Kleinstadt interessieren die Wissenschaftler.
Die Ergebnisse der Befragung fließen ein in die Vorbereitung von Interviews mit Politikern, Verwaltungsvertretern sowie lokalen Akteuren vor Ort und werden der Stadt Aue nach Abschluss zur Verfügung gestellt. Herr Oberbürgermeister Kohl meint: "Eine Beteiligung an dem Forschungsprojekt ist vor allem für weitere Maßnahmen der Stadtentwicklung und des Stadtmarketings sinnvoll."

Bild: Aue von oben (Quelle: KJ-Archiv)
16.08.2017 15:00 (Sonstiges)
Walthersdorf im Dorfwettbewerb 
(MiB/MT) WALTHERSDORF: Walthersdorfer Kinder haben für die Jury des 10. Sächsischen Landeswettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" auf Landkreisebene ein Lied einstudiert. Am Dienstagnachmittag (15.08.) wurde es gesungen. Walthersdorf, ein Ortsteil von Crottendorf, hat 600 Einwohner. Vorzeigbar ist vor allem das Familienzentrum, das in den vergangenen zehn Jahren zu einem Treffpunkt für alle Generationen wurde.
Was Walthersdorf weiterhin auszeichnet? Wir haben Bürgermeister Sebastian Martin beim Rundgang durch den Ort zur Seite genommen und ihn danach befragt.
Sebastian Martin: "Walthersdorf ist etwas Besonderes durch die Gemütlichkeit, die das Dorf ausstrahlt. Der Ort hat eine gute Entwicklung genommen vom Waldhufendorf über die Jahrhunderte bis zum heutigen Walthersdorf. Angefangen von einer Bahnlinie, die hier durchführte und heute ein schöner Radweg ist, über ein neues Gewerbegebiet, was in den 90er Jahren hier dazu gekommen ist, mit vielen Arbeitsplätzen in starken Unternehmen vor Ort, bis hin zu vielen kulturellen Themen. Es gibt die Feuerwehr und viele Vereine. Es fühlen sich viele hier ganz gut aufgehoben und können hier entsprechend leben.
Als Große Herausforderung ist 2015 hier das Flüchtlingsthema geschultert worden. Es wurde eine Gemeinschaftsunterkunft mit 80 Plätzen geschaffen. Das wurde von der Dorfgemeinschaft am Anfang kritisch aufgenommen. In Summe stellt sich jetzt heraus, dass hier wieder Strukturen gewachsen sind. Es gibt ein Miteinander. Das Dorf hält zusammen."
"Unser Dorf hat Zukunft" – Walthersdorf will es wissen! Weitere Teilnehmer aus dem Erzgebirgskreis am 10. Sächsischen Landeswettbewerb sind Hormersdorf, Hundshübel, Lenkersdorf und Lindenau. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
16.08.2017 14:00 (Sonstiges)
Schwarzenberger Altstadt wird zur Festmeile 
(MT) SCHWARZENBERG: Vom 18. bis 20. August lädt Schwarzenberg zum 24. Altstadt- und Edelweißfest ein. Drei tolle Tage mit musikalischen Leckerbissen in allen Festbereichen, mittelalterlicher Atmosphäre, Handwerkern und Gauklern, Weinfest am Brunnen, zahlreichen Händlern und geöffneten Ladengeschäften warten auf die Besucher. Dabei hat jeder Tag und jeder Abend seinen ganz eigenen Charakter mit spezifischen Highlights. Die Gewerbetreibenden und Gastronomen in Alt- und Vorstadt laden mit unterschiedlichsten Köstlichkeiten zum Kaufen und Verweilen ein.
In den Festbereichen und auf den Bühnen am Markt, in der Vorstadt, am Unteren Markt, am Springbrunnen, am Oberen Tor, in der Eibenstocker Straße und im Festbereich am Schlossberg gestalten professionelle Künstler und Musikgruppen sowie regionale Vereine und Gewerbetreibende ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm. (Bildquelle: KJ-Archiv)
16.08.2017 13:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges)
Simson Speedhill am Skilift 
(MT) MAUERSBERG: Die SG Mauersberg startet am kommenden Wochenende den 3. Simson Speedhill am Skilift. Los geht´s am Freitag (18.08.) ab 20 Uhr mit dem Vorlauf auf dem Rundkurs am Skihäus´l. Nach der anschließenden Party mit dem Sunshine Project findet am Samstag ab 16 Uhr der Kampf um dem besten Rang am Hang statt. Die Veranstalter freuen sich auf viele Zuschauer, geiles Wetter, mitreißende Stimmung und gute Laune am Bodenberg! Nach der Ehrung der Gipfelstürmer wird bei der Party im Festzelt natürlich wieder ordentlich eingeheizt. Zum Ausklang des Events wird am Sonntag ab 10 Uhr zum Frühshoppen eingeladen.
Die Startgebühr beträgt 8 Euro für Freitag und Samstag, sonst 5 Euro. Der Eintritt ist für die gesamte Veranstaltung frei. (Bildquelle: Veranstalter)
16.08.2017 12:30 (Sonstiges)
Biker überschlug sich in Serpentinen 
(MT) WÜNSCHENDORF: Am Dienstagabend (15.08.) befuhr ein 26-jähriger Motorradfahrer die Serpentinen der S 223 aus Richtung Wünschendorf in Richtung Lengefeld bergauf. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Lengefeld kam die Kawasaki in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr einen Leitpfosten um, streifte einen Baum und blieb nach einem Überschlag auf dem angrenzenden Feld liegen. Der 26-jährige Biker erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.
16.08.2017 12:00 (Wirtschaft)
Erzgebirge Schlusslicht beim Verdienst 
(MT) KAMENZ: Bei den durchschnittlichen Pro-Kopf-Verdiensten gibt es in Sachsen ein starkes Gefälle. Sie lagen 2015 laut einer aktuellen Veröffentlichung des Statistischen Landesamtes zwischen 30.168 Euro in der Stadt Dresden und 23.655 Euro im Erzgebirgskreis. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verdienst in Sachsen betrug 2015 brutto 26.984 Euro und stieg im Vergleich zu 2014 um 4,1 Prozent.
16.08.2017 11:30 (Sonstiges)
Verunglückter Fahrer flüchtete/Zeugen gesucht 
(MT) LAUTER-BERNSBACH: Am Dienstag (15.08.), gegen 18:30 Uhr, befuhr ein Unbekannter mit einem Motorrad Kawasaki die Straße Am Lauterer Bahnhof in Richtung Lauter. Dabei überholte er einen Pkw Opel (Fahrer: 72) trotz Gegenverkehrs. Kurz danach war der Motorradfahrer offenbar in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Der Opel-Fahrer sah dies, hielt an und sprach den Unbekannten an. Dieser rannte daraufhin, seinen Helm wegwerfend, in Richtung Bahnübergang/"Schwarzwasser" weg.
Bei der Unfallaufnahme stellten die herbeigerufenen Polizisten fest, dass die schwarze Kawasaki Ninja vom 7. zum 8. August 2017 in Dresden gestohlen worden war. Bei dem Kennzeichen am Zweirad handelt es sich um eine Fälschung. Der Motorradfahrer soll Zeugen zufolge ein junger Mann sein, mit dunklen kurzen Haaren. Vermutlich trug er keine Motorradkleidung.
Ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Dieser konnte den Unbekannten jedoch nicht aufspüren.
Die Polizei in Aue sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unbekannten machen können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Motorradfahrer bei dem Sturz verletzt wurde. Hinweise werden unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen.
Seite 1 von 3832  1234...38303831»
Einträge pro Seite:  510204080