Aktuelle Meldungen im Überblick

    
23.10.2017 17:00 (Medien / Sonstiges)
erzTV KOMPAKT zeigt Tanzkleidung 
(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Die Anzugsordnung am Montag in erzTV KOMPAKT: In Feuerwehruniform: Jubiläumsfeier in Zwönitz; In Tanzkleidung: Freude in Eibenstock; In Badehose: Rückblick auf Einweihung in Aue. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Zu sehen ist erzTV KOMPAKT am Montag um 20 und 22 Uhr sowie am Dienstag von 0 bis 6 Uhr stündlich und von 8 bis 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde. (Bildquelle: Uwe Zenker)
 » M E D I A T H E K  |VideoerzTV KOMPAKT zeigt Tanzkleidung  
23.10.2017 16:00 (Sonstiges)
Bürgerpreis Erzgebirge übergeben 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz wurden im Saal der Erzgebirgssparkasse die diesjährigen Bürgerpreise Erzgebirge überreicht. Das Motto lautete: "Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal".
Sieger sind die Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn, Claudia Curth, der Gasthofkreis der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Lauterbach sowie die Evangelische Jugend im Kirchenbezirk Annaberg. Mit einem Sonderpreis wurde Angela Völker geehrt.
Der Bürgerpreis ist mit 6.000 Euro der Erzgebirgssparkasse dotiert. Der Betrag wird unter den Preisträgern gesplittet. Dazu gibt es einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro vom WochenSpiegel Erzgebirge. In der nächsten Ausgabe von erzTV – Das Magazin stellen wir alle Preisträger näher vor. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)
23.10.2017 15:30 (Sonstiges)
Warnung vor falschem Polizisten 
(MT) SEHMATAL/OLBERNHAU: Zu Wochenbeginn haben mehrere Leute in Sehmatal und in Olbernhau Anrufe von einem angeblichen Polizisten erhalten. Der gab unter anderem vor, Beamter vom LKA zu sein. Bei dem Anrufer handelt es sich um einen Betrüger, der versucht an Geld und Schmuck gutgläubiger Menschen zu kommen. Die Vorgehensweise des Betrügers war bei allen Anrufen nahezu gleich. Er wies die Angerufenen darauf hin, dass es Einbrüche in der näheren Umgebung gegeben habe, zwei Tatverdächtige gestellt worden wären und die jeweilige Adresse des Angerufenen im Rahmen der Ermittlungen bei den angeblich gefassten Einbrechern aufgetaucht seien. Ferner fragte der Betrüger, ob die Angerufenen Schmuck und Geld daheim hätten, damit ein Streifenwagen vorbeikommen könnte, um die Wertsachen sicherzustellen.
In keinem der bislang bekannt gewordenen sechs Fälle haben die Angerufenen einer Übergabe zugestimmt. Vielmehr haben sie die "richtige" Polizei über die Telefonate verständigt. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser aktuellen Betrugsmasche und rät: Beenden Sie derartige Telefonate umgehend! Gehen Sie nicht auf den oder die Betrüger ein! Stimmen Sie keinesfalls einer Übergabe von Wertsachen zu! Verständigen Sie umgehend über den Notruf 110 die Polizei über solche Anrufe!
23.10.2017 15:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
Tourismuszahlen steigen im Freistaat 
(MT) DRESDEN: Sachsens Touristiker freuen sich, denn die Bilanz der ersten acht Monate dieses Jahres ist positiv. Von Januar bis August 2017 buchten 5,1 Millionen Gäste im Freistaat 12,8 Millionen Übernachtungen. Damit konnte sowohl bei der Gästeanzahl (+ 5,4 %) als auch bei den Übernachtungen (+3,8 %) ein deutlicher Zuwachs gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum verzeichnet werden. Damit liegt der Freistaat bei den Übernachtungen über den deutschlandweiten Zahlen, hier gab es 3 Prozent Zuwachs.
Vom Interesse der Urlauber an Sachsen profitierten durchweg alle Regionen. Bis zum Jahresende hofft der Landestourismusverband Sachsen, dass die Marke der 19 Millionen Übernachtungen erreicht wird. Das entspräche einem Zuwachs von zwei Prozent. (Bildquelle: KJ-Archiv)
23.10.2017 14:00 (Sonstiges)
25 Jahre Jugendfeuerwehr Zwönitz 
(GN) ZWÖNITZ: Die Feuerwehr Zwönitz hat am vergangenen Wochenende gefeiert. Mit Stolz blickten die Kameraden auf 25 Jahre Jugendarbeit zurück. In den Reihen der Jugendfeuerwehr befinden sich derzeitig 31 Mädchen und Jungs, die erste Voraussetzungen erlangen, in den kommenden Jahre die Einsatzbereitschaft im Ernstfall absichern zu können.
Aus den sechs Ortschaften der Gemeindeverwaltung Zwönitz sichern immerhin 200 freiwillige Kameraden den Brandschutz ab. Die Ausbildung hin zum Feuerwehrmann ist nicht immer leicht. Einige Trainingselemente, die die Jugendlichen in ihrer Ausbildung durchlaufen, demonstrierten sie am Samstag in Zwönitz. Auf den Programm stand das Legen einer Schlauchleitung mit dem Einbinden eines Verteilers. An diesen wurde ein weiterer Schlauch angebracht, der dann mit dem Strahlrohr für den Löschangriff verbunden wurde.
Weiterhin stand das Binden von Knoten auf dem Programm. Mit einer Kübelspritze galt es, das Ziel genau anzuvisieren. Diese Elemente sind ein fester Bestandteil in der Ausbildung der Jugendfeuerwehr. Im Wettkampf spielt auch die Zeit eine entscheidende Rolle.
Während der Umbauphasen stand für die Gäste Unterhaltung auf dem Programm. Diese wurde von den Sunshin Kids in Form von Tanz auf der Marktbühne geboten. Einen Auftritt hatten auch die jüngsten Mitglieder des Zwönitzer Karnevalsvereins. Auch hier war das Thema Feuerwehr Programm.
Eine weitere Demonstration der Jungendarbeit erfolgte durch die Feuerwehr Brünlos. Inzwischen säumten auch zahlreiche Gäste den Platz des Geschehens, um der Jugendfeuerwehr beim Einsatz zuzusehen. Laut Szenario löste ein Jugendlicher, der mit Feuer spielte und zündelte, einen Brand aus. Laut um Hilfe schreiend, rannte der Brandverursacher um das Objekt und wartete auf das Eintreffen der Brandbekämpfer. Nach der Alarmierung rücke die Jugendfeuerwehr von Brünlos an. Und das mit Blaulicht und Martinshorn. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung legten sie eine Schlauchleitung hin zum Brandherd und begannen mit den Löschangriff.
Dass ein so kleines Haus in Flammen eine große Hitze ausstrahlte, merkten auch die Gäste, die ganz weit am Geschehen dran waren. Aber auch dieses Feuer wurde von der Jugendfeuerwehr Brünlos mit Erfolg bekämpft. An den Einsatz erinnerten zum Schluss noch Rauchschwaden, die über die Gäste und den Marktplatz hinweg zogen.
Damit auch weiterhin die Arbeit in der Jugendfeuerwehr abgesichert werden kann, braucht es Ausbilder .Auch diese waren zum 25. Geburtstag der Jugendfeuerwehr anwesend. Zur Erinnerung an diesen Tag überreichte der Bürgermeister Wimpel für die Standarten der Wehren. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
23.10.2017 13:30 (Sonstiges)
Räder und Reifen gestohlen 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz haben Unbekannte 20 Kompletträder und 17 Reifen aus einem Firmengebäude an der Dresdner Straße gestohlen. Die Täter schlugen eine Scheibe ein und öffneten von innen ein Rolltor. Der Wert des Diebesguts wurde auf ca. 3.000 Euro geschätzt.
23.10.2017 13:00 (Wirtschaft / Sport)
"Lotteriegewinn" für Tänzerinnen 
(MT) EIBENSTOCK: Die Tanzgruppen des FSV Eibenstock können sich über neue Sportkleidung freuen. Diese wurde durch die Erzgebirgssparkasse aus dem örtlichen Zweckertrag der PS-Lotterie finanziert. Die Mitarbeiterinnen des Kreditinstituts Heike Zitterbart, Leiterin des Filialgebietes Eibenstock, und Angela Wabnitz übergaben das neue Outfit in der Turnhalle der Grundschule Eibenstock an die jungen Tänzerinnen.
Diese sehnen schon den 25. November herbei. Dann heißt es in der Eibenstocker Auersberghalle anlässlich zehn Jahre Dance-Kids, Teens und Minis Party Nonstop. Zu den insgesamt fünf Tanzgruppen gehören derzeit insgesamt 45 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 21 Jahren. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
23.10.2017 12:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges)
Vortrag über Marienberger Bergbau 
(MT) SCHNEEBERG/ANNABERG-BUCHHOLZ: 150 ergiebige Gänge auf einem Gebiet von 70 km²: Der Marienberger Lagerstättenbezirk ist noch heute für das reiche Auffinden von Silbererzen bekannt. Die Zeit nach der Stadtgründung der Bergstadt Marienberg im Jahr 1521 steht im Mittelpunkt eines spannenden Vortrages "Der Bergbau von Marienberg" am Dienstag (24.10.), 18 Uhr, im Hut- und Treibehaus Fundgrube Weißer Hirsch (Kobaltstraße 42) in Schneeberg-Neustädtel. Die Referenten Frank Ihle und Steve Müller nehmen die Gäste mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Reviers - veranschaulicht mit teils einzigartigen Untertagefotos.
Im Rahmen der Präsentation informiert die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH als Veranstalter außerdem über den aktuellen Stand des UNESCO-Welterbe-Projektes "Montanregion Erzgebirge".
Der Vortragsabend ist der fünfte innerhalb der Reihe "Die Montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří auf dem Weg zum UNESCO Welterbe" – durchgeführt im Rahmen des grenzübergreifenden Interreg 5a-Projektes "Glück Auf Welterbe!". Das Projekt wird unter Federführung der WFE GmbH als beauftragte Geschäftsführung des Vereins Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V. realisiert und durch die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.
23.10.2017 11:00 (Sonstiges)
Platz für Begegnungen in Waschleithe 
(MT) WASCHLEITHE: In Waschleithe wurde am 21. Oktober der Dorfbegegnungsplatz am Haus der Vereine durch den Bürgermeister von Grünhain-Beierfeld, Joachim Rudler, eingeweiht. Die Kinder der angrenzenden Kindertagesstätte hatten dazu ein kleines Programm gestaltet.
Im Zuge der LEADER geförderten Baumaßnahme wurden seit Mai dieses Jahres u.a. die Straßen und Wege am Anfahrtsbereich zum obere Gebäude eingefasst und Park,- und Stellflächen befestigt und markiert. Neu entstanden Grünflächen mit Sitzgelegenheiten und eine öffentlichen Feuerstätte.
Die Realisierung des Projektes erfolgte mit Hilfe von LEADER-Fördermittel. 106.000 Euro wurden in den Dorfbegegnungsplatz investiert. (Bildquelle: Uwe Zenker)
23.10.2017 10:00 (Sonstiges)
Motorräder gestohlen 
(MT) ZSCHOPAU: In der Thumer Straße in Zschopau stellte ein 32-Jähriger am Samstag (21.10.), gegen 12 Uhr, sein Motorrad Yamaha ab. Er sicherte es mit dem Lenkerschloss. Als er gegen 12:50 Uhr zurückkehrte war das acht Jahre alte Motorrad im Wert von ca. 7.000 Euro verschwunden.
Auch in der Scharfensteiner Straße verschwand am Samstag, zwischen 13:45 Uhr und 14:45 Uhr in Motorrad. Der Eigentümer hatte sein Krad KTM mit dem Lenkerschloss und zusätzlich mit einem Spiralschloss am Hinterrad gesichert. Aber auch dies konnte den Diebstahl des zwei Jahre alten Motorrades nicht verhindern. Die KTM hat einen Wert von etwa 8.000 Euro.
Seite 1 von 3924  1234...39223923»
Einträge pro Seite:  510204080